Startseite

Mobilität neu denken – Vom Parkraum zum Lebens- und Bewegungsraum in Furtwangen

Parkraum

Innerstädtischer Raum wird derzeit oft als Parkpfläche für Autos genutzt. Dieser „Parkraum“ macht anderen Verkehrsteilnehmenden wie Fußgängern und Radlern das Leben schwer, wie auf den Bildern unschwer zu sehen ist.

Freiraum

Der öffentliche Raum sollte Freiraum sein, über dessen Nutzung öffentlich diskutiert und dann entschieden wird. Ein Gestaltungsraum zum Mitmachen.

Vorschläge und Ideen aus anderen Städten regen zum Experimentieren an.

Lebensraum

Ziel wäre ein Lebensraum für die Menschen, für Stadtbewohner*innen und für Besucher*innen. Einen öffentlichen Raum in dem man gerne lebt.

Aktuelle Aktionsankündigungen für ein lebenswertes Furtwangen finden Sie ab sofort immer hier: Start mit der Onlinepressekonferenz am 1. April